Lange Autofahrten entspannt verbringen

In den verdienten Familienurlaub, übers Wochenende zu Oma und Opa – zwischen Vorfreude und dem ersehnten Ziel steht oft eine lange Autofahrt, die mit ein wenig Vorbereitung durchaus kurzweilig sein kann.

Lange Autofahrten entspannt verbringen

 

Oft kommt es im Auto, wie es kommen muss: „Ich hab Hunger“, „Ich hab Durst“, „Mir ist langweilig“ – den Kindern fällt es schwer stillzusitzen, sie sind nörgelig, der Fahrer ist genervt, der Familienfrieden steht nach einer Stunde auf der Kippe. Aber muss das wirklich sein? Wir sind der Meinung: Nein, muss es nicht, wenn man sich entsprechend auf eine Tour vorbereitet. Mit ganz simplen Tricks kann man lange Gesichter auf langen Fahrten dann ganz einfach vermeiden und die Reise unterhaltsam und stressfrei gestalten. Wir haben ein paar praktische Tipps, um den Bedürfnissen der Kids Rechnung zu tragen.

Spiele gegen die Langeweile

Wörterkette

Der erste Spieler nennt ein Wort, das aus zwei Wörtern zusammengesetzt ist. Also zum Beispiel „Autofahrt". Der nächste Spieler muss nun ein Wort finden, das mit „Fahrt" beginnt und muss wieder ein neues zusammengesetztes Wort bilden, also zum Beispiel „Fahrtwind". Jetzt ist „Wind" der erste Teil des neuen Wortes. Das geht dann so: Autofahrt – Fahrtwind – Windkraft – Kraftfahrzeug usw.

Wer sieht es zuerst?

Ein Spieler beginnt und nennt einen Gegenstand (o. ä.), der während der Fahrt auf der Straße oder in der Umgebung entdeckt werden muss. Das können z. B. ein Fahrrad, eine Kuh, auf Autobahnen auch eine bestimmte Automarke oder eine Tankstelle sein. Wer es als Erster entdeckt, ist dran und bestimmt jetzt, was die anderen suchen sollen. Um das Spiel ein bisschen einfacher zu gestalten, kann anfangs auch nur eine Farbe vorgebeben werden, z. B. muss irgendetwas Blaues oder Rotes gefunden werden.

Das Alphabet unterwegs

Die Mitspieler schauen während der Autofahrt nach links und rechts. Dabei suchen sie auf Schildern, Werbetafeln und Kennzeichen Wörter, die das Alphabet ergeben. Zuerst muss jeder ein Wort finden, das mit dem Buchstaben A beginnt. Wer eines entdeckt hat, sucht anschließend ein Wort mit B, danach eines mit C usw., bis alle Buchstaben gefunden wurden. Der Spieler, der als erster das ganze Alphabet entdecken konnte, hat gewonnen. 

Tipp: Etwas kniffeliger wird’s, wenn das Alphabet rückwärts gefunden werden muss.

Hör mal, wer da liest

Hörspiele und Hörbücher sind immer eine gute Beschäftigung. Eigentlich ist es kein Geheimnis, dennoch vergisst man sie oft. Wie wäre es einmal mit einem Versuch bei der nächsten längeren Fahrt in den Urlaub? All die Klassiker wie Harry Potter, der Grüffelo oder die 3 Fragezeichen als Hörspielvariante machen ganz sicher nicht nur den Kindern Freude! Und genug Redebedarf im Nachhinein gibt es sicherlich auch, wenn die Familie zusammen die spannenden Abenteuer miterlebt.

Doch egal, ob Ratespiele, Hörbücher oder auch sinnvolle Apps, Mal- und Schreibutensilien oder Kartenspiele im Taschenformat – genauso wichtig sind die regelmäßigen Pausen. Alle ein bis zwei Stunden Luft schnappen, lecker picknicken, auf dem Spielplatz toben, das befriedigt den Bewegungsdrang des Nachwuchses und tut ganz nebenbei auch dem Fahrer gut. Vielleicht liegt auf dem Reiseweg auch eine Sehenswürdigkeit, ein See oder ein Tierpark, den man sich gemeinsam anschauen kann? Das verkürzt die Autofahrt und macht auf jeden Fall viel Spaß! So sollte doch ein gelungener Urlaub beginnen, oder?

Na, dann: Gute Fahrt!