Wir lüften 2 süsse nimm2 Geheimnisse

Wir bei nimm2 stellen uns jeden Tag der spannenden Aufgabe, die Naschwelt etwas freudiger zu machen. Hier verraten wir zwei kleine Geheimnisse rund um unsere fröhlichen nimm2 Produkte.

Wir lüften 2 süsse nimm2 Geheimnisse

 

Wie kommt nimm2 Lachgummi eigentlich in die Tüte?

Die Fruchtgummi-Produktion ist wirklich spannend, weil diese ganz anders verläuft, als man vielleicht denkt ...

Zuerst beginnt man in der Produktentwicklung darüber nachzudenken, welche Geschmacksrichtungen und Produktformen überhaupt gut aussehen und – ganz wichtig – auch richtig gut schmecken können. Dann entwickelt man eine Form, wir nennen das Stempel, die mit ganz vielen anderen Formen erstaunlicherweise in ein riesiges Puderbett gedrückt wird. Das kann man sich so vorstellen, als würde man mit der Faust eine Kuhle in einen Mehlhaufen drücken und diese Kuhle würde mit einer flüssigen Masse ausgegossen werden. In solch ein Puderbett fließt dann ein Fruchtgummi-Gemisch bis die Form voll ist.

Nach einigen Tagen härtet das Lachgummi aus. Nachdem der Puder abgeklopft und abgeschüttelt wurde, sieht es dann fast so aus, wie man das Produkt auch aus der Tüte kennt. Damit die Lachgummis schön glänzen und nicht aneinander kleben, werden sie noch einmal etwas beölt. Dann fehlt eigentlich nur noch eine hübsche Tüte, in der die Lachgummis abgefüllt und verpackt werden, bevor alles an den Handel geht. Dieser stellt die Lachgummi-Tüten dann ins Regal vom Supermarkt. Und bald danach kannst du die Lachgummis mit Freude vernaschen.

Wieso „ploppt“ nimm2 soft eigentlich?

Auf den „Plopp-Effekt“ bei nimm2 soft sind wir besonders stolz, denn der macht nicht nur uns Spaß, sondern vor allem auch unseren Konsumenten. Und weil der so beliebt ist, haben wir dem „Plopp“ im aktuellen TV Spot sogar einen Song gewidmet.

Der „Plopp“-Effekt kann entstehen, wenn beim Draufbeißen auf das Fruchtkaubonbon die Füllung schnell austritt. Aus vielen Verbrauchermeinungen haben wir erfahren, dass Naschfans gerade diesen Überraschungsmoment beim Draufbeißen – ob und wie es ploppt – besonders spannend finden.